Inhalt


Hannelore Ohle

Mich treibt seit einiger Zeit die Frage um, wieviel "Marktstaat" unsere Gesellschaft verträgt, bevor sie sich so spaltet, dass der Prozess unumkehrbar ist. Dass die Ressourcen den Marktstaat auf Dauer nicht bedienen können, ist sowieso klar. Einzige Möglichkeit, eine Umkehr einzuleiten, ist für mich eine starke Zivilgesellschaft mit bürgerschaftlichem Engagement und einer Politik, die sich den Interessen der Bürger und nicht denen von Lobbyisten verpflichtet fühlt.
Zur Übersicht der Netzwerker/innen