Inhalt


Dr. Ulrich Müller

Ulrich Müller ist am Thema „Bürgernähe konkret“ interessiert und gilt als Initiator des Homberger Bürgernetzwerks sowie einer Feldstudie der Universität Duisburg als „aktivierende Bürgerbefragung“ im Stadtteil Homberg (Duisburg). Seit Jahren vertritt Müller eine kritische Position gegenüber dem Mainstream in Politik und Verwaltung der Stadt Duisburg und sammelte zahlreiche Erfahrungen mit der Anwendung des Informationsfreiheitsgesetzes, Bürgeranregungen/-beschwerden nach der Gemeindeordnung und Einwohnerfragestunden, die als gesetzliche Möglichkeiten zur Bürgerbeteiligung gelten. Besonders Bürgeranregungen und Einwohnerfragen werden vom Wesen her wie eine Petition behandelt. Trotzdem wirbt Müller, damit im Gemeinwesen Erfahrungen zu sammeln – bis eines Tages Bürgernähe und Bürgerbeteiligung konkret festgelegt werden. Dieser Aufgabe müssen sich Parteien und Verwaltungen (wie auch Körperschaften) stellen und dann nachprüfbar ihre Beziehungen zum Bürger in einem Citizen Relation Management (CiRM) niederschreiben: Das führt zu einer Bürger-Beziehungshandreichung als „Bürgernähe konkret“ oder „strukturierte Bürgernähe“. Viel Erfolg für das Netzwerk Bürgerbeteiligung!
Zur Übersicht der Netzwerker/innen