Inhalt


Digitale Demokratie


Die von der Humanistischen Union herausgegebene Zeitschrift »vorgänge« beschäftigt sich in ihrer letzten Ausgabe des vergangenen Jahres ausgiebig mit der Demokratie unter den Rahmenbedingungen des digitalen Zeitalters. Unter dem Stichwort der »Digitalen Demokratie« werden aktuelle Entwicklungen im Bereich der Partizipation geschildert, die sich u.a. durch das Aufkommen der Piraten in Deutschland und durch die Rolle des Internets bei den Protesten im Rahmen des »arabischen Frühlings« verdeutlichen lassen. Gleichzeitig werden sowohl Chancen als auch Risiken der offenen und bislang kaum regulierbaren Netzstruktur gegeneinander abgewogen und die Frage nach den rechtlichen Grundlagen des Internets als Schutz gegen neue Formen der Vermachtung und des Missbrauchs aufgeworfen. Der aktuelle Band enthält u.a. Beiträge von Tobias Bevc, Dieter Rulff, Christoph Butterwegge und Michael Spörke.

vorgänge. Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik, 51. Jahrgang, Heft 4 (Dezember 2012), Nr. 200: Digitale Demokratie, Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, 14,- Euro, ISSN 0507-4150

Information und Bestellung


Keine Kommentare


Bitte loggen Sie sich rechts oben ein, um Kommentare zu schreiben.

Wenn Sie noch kein Netzwerk-Profil angelegt haben, können Sie sich hier registrieren.