Inhalt


1x1 der Bürgerbeteiligung vor Ort


Die Bäume einer Allee am Stadtrand sollen gefällt werden – was tun? Wie erreicht man, dass sich der Gemeinderat mit dem Thema befasst, wie funktioniert ein Bürgerantrag, wer kann eine Bürgerversammlung einberufen? Ein Platz wird neu gestaltet, die Stadthalle umgebaut, ein Verkehrskonzept erstellt: Immer öfter laden Kommunen Bürgerinnen und Bürger ein, sich zu beteiligen. Die Kommune kann so kostbares Fach- und vor allem aber Alltagswissen aus der Bürgerschaft einbeziehen. Auf Seiten der Verwaltung wächst die Einsicht, dass dies unterm Strich eine große Arbeits- und Kostenersparnis bedeuten kann. Doch welche Qualität sollten die Angebote aufweisen, damit das Mitmachen lohnt?
Die Handreichung »1x1 der Bürgerbeteiligung vor Ort« gibt einen Überblick zu den vielfältigen Instrumenten vor Ort – einen Einblick in die Gemeindeordnungen der Bundesländer (Bürgerantrag, Bürgerbegehren & Co.) und in die Verfahren in den Kommunen (Planungszellen, Onlineforen, Bürgerhaushalt). Angereichert ist der Text um gute Beispiele, weiterführende Links, konkrete Tipps und Anregungen für die eigene Kommune.

>>> Die BUND-Broschüre zum Download


>>> Mehr Informationen auf der Website des BUND


Keine Kommentare


Bitte loggen Sie sich rechts oben ein, um Kommentare zu schreiben.

Wenn Sie noch kein Netzwerk-Profil angelegt haben, können Sie sich hier registrieren.