Inhalt


Wahlrechts-Ranking und Demokratie-Check


Welchen Einfluss haben Wählerinnen und Wähler auf die Zusammensetzung der Parlamente in Deutschland? Ausgehend von dieser zentralen Frage hat der Verein »Mehr Demokratie« die unterschiedlichen kommunalen Wahlrechte ausgewertet und jetzt das Resultat in einem Ranking veröffentlicht. Bewertet wurde dabei nach Kriterien wie Wahlberechtigung, Stimmenanzahl pro Wähler und Amtszeit der Politiker/innen. Ein Ergebnis: dort wo die Wählerstimmen auch Einfluss auf die Reihenfolge der Kandidat/innen auf den Parteilisten haben, wird zumeist bürgerfreundlichere Politik betrieben. Passend dazu haben die »Mehr Demokratie«-Landesverbände von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz jeweils einen Demokratie-Check zu den Landtagswahlen 2011 ins Netz gestellt. Dort können Interessierte in Erfahrung bringen, wie sich die Kandidatinnen und Kandidaten aus den jeweiligen Wahlkreisen zum Thema Bürgerbeteiligung und direkte Demokratie positionieren. Hierzu wurden diese konkret zu Themen wie Bürgerbegehren und Hürden für Unterschriftensammlungen befragt. Die Ergebnisse sollen einen Beitrag zur Information der Wählerinnen und Wähler leisten und gleichzeitig veranschaulichen, welche Politiker/innen sich für das Thema Bürgerbeteiligung stark machen.

Mehr Informationen zum Ranking-Check (PDF)

Mehr Informationen (Baden Württemberg)

Mehr Informationen (Rheinland-Pfalz)


Keine Kommentare


Bitte loggen Sie sich rechts oben ein, um Kommentare zu schreiben.

Wenn Sie noch kein Netzwerk-Profil angelegt haben, können Sie sich hier registrieren.