Inhalt


Publikation: Energiepolitik unter Strom


Die deutsche Energie- und Stromversorgung muss radikal umgebaut werden. Das kann nur gelingen, wenn möglichst viele Bürger beteiligt und befragt werden. Die Autoren der vorliegenden Publikation untersuchen systematisch die Akzeptanz von Stromtechnologien und Energiemixen und kommen zu teilweise überraschenden Ergebnissen: Energieeffizienz-Maßnahmen rangieren demnach in der Gunst der an der Studie beteiligten Bürgerinnen und Bürger vor den Erneuerbaren, die Kernenergie stößt als Übergangstechnologie auf breite Akzeptanz. Das Buch ist Ergebnis eines von der Stiftung Mercator finanzierten und vom Zentrum für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung der Universität Stuttgart (ZIRIUS) durchgeführten Forschungsprojektes.

Dirk Scheer/Wilfried Konrad/Ortwin Renn/Oliver Scheel: Energiepolitik unter Strom. Alternativen der Stromerzeugung im Akzeptanztest. München 2014, 250 S., 29,95 Euro, ISBN 978-3-86581-469-2

Information und Bestellung


Keine Kommentare


Bitte loggen Sie sich rechts oben ein, um Kommentare zu schreiben.

Wenn Sie noch kein Netzwerk-Profil angelegt haben, können Sie sich hier registrieren.