Inhalt


Initiative für Flüchtlingsdialoge in Baden-Württemberg


In einer gemeinsamen Initiative der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung Gisela Erler und dem Städtetag Baden-Württemberg sollen in Kommunen in Baden-Württemberg Dialoge mit Flüchtlingsdialoge durchgeführt werden. Mit den Geflüchteten soll über Themen wie Bauen und Wohnen, Gemeinschaft und Sicherheit und das Lernen und Arbeiten in Deutschland geredet werden. Der Dialog soll zusammen mit Verwaltung, Politik, Vereinen und Zivilgesellschaft, Flüchtlingen und Bürger/innen stattfinden. Es soll auch auf eventuelle Sorgen von Bürger/innen eingegangen werden. Als Ergebnis soll Kommunen ermöglicht werden, Themenfelder mit Geflüchteten und anderen Akteuren dialogbasiert zu bearbeiten und sich mit anderen Kommunen zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen. Interessierte Kommunen können bis zum 31.10.2016 Antrag auf finanzielle Unterstützung im Rahmen des Programms »Flüchtlingshilfe durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft« stellen.

Weitere Informationen


Keine Kommentare


Bitte loggen Sie sich rechts oben ein, um Kommentare zu schreiben.

Wenn Sie noch kein Netzwerk-Profil angelegt haben, können Sie sich hier registrieren.