Inhalt


EILMELDUNG: Kanzlerin macht Bürgerbeteiligung zur Chef(innen)sache


In einer außerordendlichen Bundespressekonferenz verkündete Regierungssprecher Steffen Seibert, die Kanzlerin beabsichtige das Thema Bürgerbeteiligung zukünftig in besonderer Weise in die eigenen Hände zu nehmen. So versprach die Kanzlerin, sämtliche Fragen der Bürgerbeteiligung und Partizipation auf den unterschiedlichen föderalen Ebenen persönlich zu bearbeiten. In Vorbereitung auf diese Aufgabe habe die Kanzlerin in den vergangenen Monaten eine Ausbildung zur Mediatorin durchlaufen und einen Zeichenkurs bei der VHS absolviert. Eine Registrierung als Netzwerkerin im "Netzwerk Bürgerbeteiligung" sei für die Zukunft fest eingeplant.

Hier geht's lang.


Keine Kommentare


Bitte loggen Sie sich rechts oben ein, um Kommentare zu schreiben.

Wenn Sie noch kein Netzwerk-Profil angelegt haben, können Sie sich hier registrieren.