Inhalt


Welches Engagement, welche Partizipation fördert die EU?


Christine Wingert stellt in ihrem Beitrag die unterschiedlichen Förderziele des EU-Förderprogramms »Europa für Bürgerinnen und Bürger« dar:
Vor dem Hintergrund der Artikel 10 und 11 des EU-Vertrags von Lissabon soll »Europa für Bürgerinnen und Bürger« dazu beitragen, die Europäische Union bürgerfreundlicher zu gestalten, das Wissen über die EU zu stärken und neue Beteiligungsmöglichkeiten innerhalb Europas zu fördern.
Kommunen, Organisationen und Vereine, die sich für diese Ziele einsetzen, können über das Programm finanzielle Zuschüsse beantragen.
Kritisch würdigt die Autorin die Möglichkeiten und Grenzen des Programms: Für die Politik bestehe die Herausforderung, die verschiedenen Veränderungswünsche, Anregungen und Bedarfe in politische Entscheidungsprozesse einzubringen. Letztlich gelte es, das Potenzial der geförderten Projekte für europäische Beteiligungs- und Entscheidungsprozesse zu nutzen.

>> Beitrag als PDF downloaden

Untenstehend können Sie diesen Beitrag kommentieren


Keine Kommentare


Bitte loggen Sie sich rechts oben ein, um Kommentare zu schreiben.

Wenn Sie noch kein Netzwerk-Profil angelegt haben, können Sie sich hier registrieren.