Inhalt


Partizipation, Integration und öffentlicher Raum


Stadtgesellschaften werden aufgrund eines mehrdimensionalen sozialen Wandels seit den 1980er Jahren vielfältiger. Doch was bedeutet Vielfalt für die Integration einer Stadtgesellschaft? Welche unterschiedlichen Konnotationen und normativen Erwartungen sind damit verknüpft?
Prof. Dr. Jens S. Dangschat, Leiter des Fachbereichs Soziologie an der Technischen Universität Wien, betrachtet in seinem Beitrag einleitend diese Fragen. Am Beispiel des öffentlichen Raums zeigt er dann auf, vor welchen Integrationsherausforderungen eine vielfältige und räumlich segregierte Stadtgesellschaft steht. Dazu nimmt er zunächst die Prozesse des sozialen Wandels in den Blick und zeigt die Bedeutung und Funktion öffentlicher Räume auf. Daran anschließend skizziert er Möglichkeiten zur Gestaltung des öffentlichen Raums, um den Integrationsprozess zwischen sehr unterschiedlichen Interessensgruppen zu unterstützen und damit die Integrationskraft der Stadtgesellschaft zu stärken.

>> Beitrag als pdf downloaden


Keine Kommentare


Bitte loggen Sie sich rechts oben ein, um Kommentare zu schreiben.

Wenn Sie noch kein Netzwerk-Profil angelegt haben, können Sie sich hier registrieren.