Inhalt


Mitbestimmen beim Ausbau der Energienetze – aus dem Blickwinkel der Bundesnetzagentur


Es wird keine perfekten Lösungen für den Netzausbau geben, die alle Betroffenen zufrieden stellen werden. Ziel ist es aber, den bestmöglichen Kompromiss zu finden. So beurteilt Dr. Heinz-Jürgen Scheid – Leiter des Aufgabenbereichs Netzausbau bei der Bundesnetzagentur – die grundsätzliche Situation im Zusammenhang mit der Energiewende. Die große Herausforderung liegt seines Erachtens darin, innerhalb eines vertretbaren Zeitraums Entscheidungen für den Netzausbau zu treffen, die vor Ort transparent nachvollzogen werden können und ein Höchstmaß an Akzeptanz finden. Die Bundesnetzagentur setzt dabei auf eine Kombination aus Kommunikation, verständlich aufbereiteten Informationen und einem offenen Meinungsaustausch. Losgelöst von einzelnen Planungsprozessen erläutert der Autor die grundsätzlichen Maßnahmen und Strategien der Bundesnetzagentur, um die Bürgerinnen und Bürger über den Netzausbau zu informieren und ihre Meinungen beim Ausbau der Übertragungsnetze zu berücksichtigen.

>> Beitrag als PDF downloaden

Untenstehend können Sie diesen Beitrag kommentieren.


Keine Kommentare


Bitte loggen Sie sich rechts oben ein, um Kommentare zu schreiben.

Wenn Sie noch kein Netzwerk-Profil angelegt haben, können Sie sich hier registrieren.