Inhalt


Innenstadtentwicklung Siegburg: Bürgerentscheid und Runder Tisch – Einschätzungen aus Sicht einer Bürgerinitiative


Der Neubau großer Einkaufszentren in zentraler Lage ist in vielen Kommunen ein Thema. Oft rufen diese Vorhaben die Bürgerinnen und Bürger auf den Plan. So auch in Siegburg. Geplant war der Verkauf des Rathausgrundstücks, um ausreichend Platz für den Neubau eines Einkaufscenters zu schaffen. Dagegen formierte sich Widerstand und gründete sich die Bürgerinitiative Siegburg. Sie initiierte ein Bürgerbegehren, das in einen Bürgerentscheid im September 2010 mündete. Dieser verhinderte den Bau des Einkaufscenters und motivierte den Bürgermeister von Siegburg dazu, einen Runden Tisch einzurichten, um so das Gespräch mit Bürger/innen, der Stadtverwaltung, Investoren und Projektentwicklern zu suchen. Walter Bitter, Teilnehmer des Runden Tisches, skizziert aus Sicht der Bürgerinitiative Siegburg den Fortschritt und die Ergebnisse dieses Beteiligungsprozesses. Rückblickend kommt er zu der Einschätzung, dass die Verbindung von Direkter Demokratie und Rundem Tisch für die Siegburger Stadtentwicklung von großem Vorteil war.

>> Beitrag als pdf downloaden

Untenstehend können Sie diesen Beitrag kommentieren


Keine Kommentare


Bitte loggen Sie sich rechts oben ein, um Kommentare zu schreiben.

Wenn Sie noch kein Netzwerk-Profil angelegt haben, können Sie sich hier registrieren.